Maturareise 2016

Erste Überlegungen für eine Maturareise mit Sozialeinsatz in den Armenvierteln in Pamplona Alta gab es bereits 2014. Was wir zunächst für unrealistisch einschätzten, begannen wir ab Herbst 2015 aber zu konkretisieren. Mit vielen Aktionen und Aktivitäten innerhalb und außerhalb der Schule konnten wir unsere Reisekosten beachtlich senken und den Einsatz sowie das Projekt des Stiegenbaus in der Gemeinschaft Nadine Heredia finanzieren.

Von den drei Wochen, die wir in Peru verbrachten, galt die erste Woche dem Sozialeinsatz in Form des Stiegenbaus, welche ganz wesentlich auch als Schulweg für die Kinder da ist. In den beiden anderen Wochen bereisten wir die wichtigsten Kulturstätten im Süden Peru’s bis hin nach Cusco und dem Machu Pichu.